Europäische Route für Fernreisen, beginnt mit dem Berg Pyrenäen, führt durch die ganze Alpen, über Jugoslawien und führt in Florina, wo der griechische Teil der Route beginnt. Dann geht es nach Griechenland, zu Gifio und gelangt dann in die imaginäre Castelli, wovon E4 in Kreta, Zakros, beginnt wo es dann endet.

Der Weg wird die Wanderer mit der unbekannten Natur Kretas bekanntmachen, der Weg läuft der alten Straßen, Siedlungen, Klöster und natürlich durch die hohen Berge Kretas entlang. Die Entwicklung der Infrastruktur und des Signalsystems wird von Initiativen in der Region Kreta, in Zusammenarbeit mit den Community-Bereichen, die der E4 überschreiten, und allen Wanderorganisationen auf Kreta unterstützt.

  • Argiroupoli – Agkousseliana
  • Fragkokastelo – Kato Rodakino
  • Kallikratis - ArgiroupoliAskifou – Imbros – Kallikratis
  • Askifou – Impros – Komitades – Fragkokastelo
  • Katsiveli – Askifou
  • Omalos – Kallergi – Katsiveli
  • Omalos – Agia – Agia Roumeli Sougia – Faragi Agias Eirinis – Omalos
  • Sougia – Koustogerako – Omalos
  • Loutro – Fragkokastelo
  • Agia Roumeli – Loutro
  • Sougia – Agia Roumeli
  • Paleochora - Sougia
  • Chrisoskalitsa – Paleochora
  • Sfinari – Monastery of Chrisoskalitissas
  • Kasteli Kisamou – Sfinari